GRÜNE "Erzgebirgskonzept": Werkstattgespräch zu "Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels"

Donnerstag, 20. April 2017 | News Erzgebirge

Volkmar Zschocke, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Sächsischen Landtag

Mit einem Erzgebirgskonzept wollen die GRÜNEN Entwicklungsperspektiven für das dichtbesiedelste Mittelgebirge Europas erarbeiten. Dazu führten sie in den zurückliegenden Monaten bereits Werkstattgespräche zu den Themenbereichen Mobilität, Wirtschaft und Arbeitsmarkt sowie zu Natur-Kultur und Tourismus durch.

Am kommenden Mittwoch, den 26.04.2017, findet von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr in der kirchlichen Erwerbsloseninitiative in Zschopau ein weiterer Werkstatttag statt, wo speziell der Themenbereich des gesellschaftlichen Wandels in den Fokus gerückt werden soll.

Nach vier Impulsreferaten von fachkundigen, regionalen Akteuren aus diesem Bereich (OB Arne Sigmund, Angela Klier, Pfarrer Roscher) sollen die verschiedenen Facetten des gesellschaftlichen Wandels im Erzgebirge erörtert werden.

Moderieren wird die Tagung der Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, Volkmar Zschocke. 


"Die Entwicklung der Bevölkerung, die Altersstruktur sowie die gesellschaftliche Vielfalt spielen dabei eine zentrale Rolle. Der voraussichtlich weitere Rückgang der Gesamteinwohnerzahl im Erzgebirge wird von einer fortgesetzten Alterung der Bevölkerung begleitet werden. Gleichzeitig bietet die Region aber auch Chancen für den Zuzug von Menschen. Daher wollen wir mit Fachleuten und Gästen darüber diskutieren, wie es gelingen kann, diese Potentiale zu erschließen", so der GRÜNE Landespolitiker.