ADFC Fahrradklimatest

Hier gehts zum Fahrradklimatest 2018

www.adfc.de/artikel/adfc-fahrradklima-test-2018/

Fahrradklimatest des ADFC 2018 noch bis zum 30.November

Macht das Radfahren in Riesa Spaß oder ist es Stress? In etwa zehn Minuten können RadfahrerInnen ihre Stadt aus Sicht der Rad fahrenden Menschen beurteilen. Ob Sie jung sind oder schon älter, selten aufs Rad steigen oder täglich zur Arbeit oder Schule fahren – das Feedback von allen ist wichtig.

Alle 2 Jahre macht der ADFC einen bundesweiten Fahrradklimatest und schätzt die Fahrradfreundlichkeit einer Kommune ein. Riesa hat beim ADFC Fahrradklimatest 2016 erstmalig die erforderlichen 50 Umfrageteilnehmer erreicht und mit der Note 3,8 abgeschnitten. Wurde die Stadt in den letzten beiden Jahren fahrradfreundlicher? – Genau das will der ADFC mit dem Fahrradklimatest 2018 herausfinden.

Der Kreisverband der Bündnisgrünen in Meißen hatte gemeinsam mit dem ADFC die Ergebnisse der 2016 Umfrage in Riesa präsentiert und mit BürgerInnen und dem Baubürgermeister diskutiert.

Aus Sicht der Grünen hat sich die Situation von Radfahrer*innen zu 2016 allerdings kaum verbessert. Volker Herold von den Grünen schätzt die Situation folgendermaßen ein:

Die einzige große Verbesserung der letzten 2 Jahre ist der kürzlich fertiggestellte Radweg von Riesa nach Nickritz, der insbesondere für SchülerInnen erhebliche Verbesserungen bringt. Ansonsten haben wir den Eindruck, dass das Thema Radverkehr nicht im oberen Teil der Prioritätenliste der Stadtverwaltung steht. Bei diesem Zukunftsthema sind andere Städte schon viel weiter – was bedauerlich ist, da in Riesa das Fahrrad ein beliebtes und oft genutztes Verkehrsmittel ist.“

Tatsächlich wurden sogar einige wichtige Chancen zur Verbesserung des Radverkehrs nicht genutzt. So z.B. die im Zuge der Arbeiten am Gleiskörper im Bereich der Hamburger Straße möglich gewesene Errichtung eines Radwegs an dieser gefährlichen Engstelle, die ja auch ein Schulweg ist, oder die unnötige Fahrbahneinengung bei der neugebauten Brücke Lange Straße / Grenzstraße. Es wurde kein Druck gegenüber der Landesregierung aufgebaut um die für Radfahrer*innen gefährliche Verkehrsführung im Bereich B6 / B181 der Elbbrücke Riesa zu verändern, sondern lediglich ein neues Orientierungsschild aufgestellt welches die Situation aber nicht verbessert, ein in unserer Veranstaltung 2017 versprochenes neues Radwegekonzept für Riesa – das aktuelle stammt aus dem Jahr 2005 - wurde nicht vorgelegt, überhaupt scheint es so, dass die Stadt Riesa keinerlei Schlussfolgerungen oder Handlungsstrategien aus dem letzten ADFC Fahrradklimatest für sich gezogen hat.“

Von daher bin ich gespannt wie die Riesaerinnen und Riesaer die aktuelle Radverkehrssituation in der Stadt bewerten und hoffe, dass wieder genug Menschen an der Umfrage teilnehmen damit Riesa wieder im Städteranking auftaucht.“

meldung  

meldung Zum Fahrradklimatest geht es hier:

meldung  

meldung http://www.fahrradklima-test.de/