Erhalt Bombardier-Arbeitsplätze: Grünen-Abgeordnete fordern von Bundesregierung bessere Wettbewerbsbedingungen für die Bahnindustrie in Deutschland

Dienstag, 28. März 2017 | Meldungen KV Bautzen

Im Vorfeld der Aufsichtsratssitzung von Bombardier Transportation am 30. März in Berlin haben die Abgeordnete Stephan Kühn MdB und Franziska Schubert MdL aus der Oberlausitz mit einem Brief an Bundeswirtschaftsministerin Zypries und Bundesverkehrsminister Dobrindt aufgefordert, die Wettbewerbsbedingungen für die Schiene deutlich zu verbessern. Dazu erklärt Stephan Kühn, Sprecher für... Mehr ...


Sorbische Sprache: Gleichberechtigte Zweisprachigkeit ist ein wichtiger Baustein moderner Sprachenpolitik

Dienstag, 28. März 2017 | Meldungen KV Bautzen

Zur Antwort auf ihre Kleine Anfrage zur sorbischen Bezeichnung auf Ortsschildern und den Diskussionen zur Bedrohung der sorbischen Sprache auf der Hauptversammlung der Domowina (Bund Lausitzer Sorben) erklärt Franziska Schubert, Sprecherin für sorbische Angelegenheiten der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag: Mehr ...


Erhalt Bombardier-Arbeitsplätze: Grünen-Abgeordnete fordern von Bundesregierung bessere Wettbewerbsbedingungen für die Bahnindustrie in Deutschland

Dienstag, 28. März 2017 | News Görlitz

Im Vorfeld der Aufsichtsratssitzung von Bombardier Transportation am 30. März in Berlin haben die Abgeordnete Stephan Kühn MdB und Franziska Schubert MdL aus der Oberlausitz mit einem Brief an Bundeswirtschaftsministerin Zypries und Bundesverkehrsminister Dobrindt aufgefordert, die Wettbewerbsbedingungen für die Schiene deutlich zu verbessern. Mehr ...


Sorbische Sprache - GRÜNE: Gleichberechtigte Zweisprachigkeit ist ein wichtiger Baustein moderner Sprachenpolitik

Dienstag, 28. März 2017 | News Görlitz

Schubert: Das Prinzip gleicher Schriftgrößen muss auch konsequent für die sorbischen Bezeichnungen auf Ortstafeln durchgesetzt werden. Mehr ...


Grüne nominieren Oliver Bittmann

Sonntag, 26. März 2017 | News Vogtland

Ein Rechtsanwalt geht für die Bündnisgrünen ins Rennen um das Bundestags-Direktmandat im Vogtland. Bei der Nominierungsveranstaltung ging es auch um die Wahlchancen des Kandidaten. Mehr ...


GRÜNEN-Bundestagskandidat Sebastian Walter zur Ausländer-Maut: „Die Reaktion Tschechiens dürfte nicht lange auf sich warten lassen!“

Freitag, 24. März 2017 | News Erzgebirge

Zur heute erfolgten zweiten Verabschiedung eines Gesetzes zur Einführung einer Pkw-Maut durch den Deutschen Bundestag, die derzeit nur Ausländer belasten soll, erklärt Sebastian Walter, Grünen-Bundestagskandidat für das Erzgebirge:  „Die im bayerischen Bierzelt geborene Ausländer-Maut bleibt von vorn bis hinten Murks. Eine diskriminierende Abgabe, bei der die deutschen Steuerzahler... Mehr ...


62. Grüner Stammtisch am 4. April 2017 in Kamenz

Freitag, 24. März 2017 | Meldungen KV Bautzen, News Kamenz

Wir wollen wieder in lockerer Atmosphäre über politische Themen von lokal bis international diskutieren. Als Gast werden wir Valentin Lippmann, Mitglied des Sächsischen Landtages und Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, begrüßen können. Valentin hat Politikwissenschaft studiert und ist in der Fraktion für die Themengebiete Innenpolitik, Datenschutz und... Mehr ...


Wie weiter mit der Agrarpolitik? EU-weite Befragung der Öffentlichkeit bis 2. Mai 2017 gestartet

Freitag, 24. März 2017 | News Mittelsachsen

Bis zum 2. Mai haben alle Bürgerinnen und Bürger die Chance, ihr Votum abzugeben, wie es mit der EU-Agrarpolitik und besonders den derzeit 60 Milliarden Euro Subventionen – und damit 40 Prozent des EU-Haushalts – weitergehen soll. Die Ergebnisse sollen in die Vorschläge zur Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik einfließen, die EU-Agrar-Kommissar Hogan Ende 2017 vorlegen muss. Mehr ...


Sachsens CDU handelt beim Atommüll nach dem St. Florians Prinzip

Donnerstag, 23. März 2017 | News Mittelsachsen

Die Forderung nach einem schnellen Ausstieg aus der Kernenergie gehört von Anfang an zum Kern und zur Seele GRÜNER Politik. Lange Jahre haben wir uns eingesetzt, diese hochriskante Technologie zu beenden. Jetzt ist der Ausstieg beschlossen und soll im Wesentlichen in der nächsten Legislaturperiode abgeschlossen werden. Nur leider sind wir damit die Probleme noch lange nicht los: Der... Mehr ...