Karin Beese als GRÜNE Direktkandidatin zur Bundestagswahl in Wahlkreis Meißen gewählt

Am Wochenende fand unsere Nominierungsveranstaltung für eine Direktkandidatin / einen Direktkandidaten für den Bundestag im Wahlkreis Meißen statt.

Wir hatten die Wahl zwischen zwei sehr guten BewerberInnen aus unserem Kreisverband, Tobias Plessing und Karin Beese, die in sehr engagierten Redebeiträgen ihre politischen Schwerpunkte vortrugen und sich dann den Fragen der Anwesenden stellten.

In der Wahl konnte sich die ehemalige Nossenerin Karin Beese gegen den Radebeuler Stadt- und Kreisrat Tobias Plessing durchsetzen, der auf der Landesliste der Partei kandidieren wird.

 

Mit Karin Beese haben wir eine Kandidatin, die sich seit Jahren in den Bereichen Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Vielfalt sowohl beruflich als auch privat engagiert und die diese Themen auch offensiv in den Wahlkampf einbringen wird. Sie überzeugte die Wahlversammlung nicht nur mit ihrer fachlichen Expertise sondern auch als Person. Wir sind überzeugt, dass Karin Beese die regionalen Wahlkampfdebatten auch um die wichtigen überregionalen Themen bereichern wird für die ja der Bundestag zuständig ist.“ so Volker Herold, Kreisverbandssprecher von BÜNDIS 90/DIE GRÜNEN.

Dies ist eine wichtige Zeit. Wir können nicht länger warten und müssen uns jetzt gemeinsam und mit all unseren Kräften dafür einsetzen, unsere Welt als Lebensgrundlage für unsere Kinder zu erhalten," begründet Beese ihre Kandidatur. "Dabei stehe ich, genau wie BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, für eine sozial gerechte und nachhaltige Politik, die vereinen möchte statt zu spalten. Mit meiner tiefen Verbundenheit zu meiner Heimatstadt Nossen und dem Landkreis Meißen und mit meiner internationalen beruflichen Erfahrung möchte ich Brücken bauen zwischen Stadt und Land, Sachsen und anderen Regionen in Deutschland, Europa und der Welt."

  • Karin Beese 39 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

  • aufgewachsen in Nossen/Zella

  • Studium der Kommunikationswissenschaft und Mathematik an der TU Dresden

  • danach verschiedene berufliche Stationen u.a. beim Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen, dem Ecologic Institut und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) u.a. in Zentral- und Westafrika und jetzt in Berlin

  • nebenberufliche Autorin und Verlegerin von Kinderbüchern, die Vielfalt in Deutschland abbilden - www.hawandel.de