Recht auf Reparatur

Unsere Europa-Abgeordnete Anna Cavazzini setzt sich für das Recht auf Reparatur ein.

Gewissermaßen im Nachgang zum Reparaturcafé, dass wir kürzlich im Grünen Bürgerbüro veranstalteten (und das übrigens mit großem Interesse besucht wurde), setzt Anna Cavazzini ihre Bemühungen um ein Recht auf Reparatur fort.
Hierzu schreibt sie:


»Der Wasserkocher ist kaputt! Aber ich kann ihn nicht reparieren lassen. „Lohnt sich eh nicht und wir wissen auch nicht, wer das kann“, war die Reaktion im Handel. Wenn ich ihn wegwerfe, verschwendet das Ressourcen und produziert Elektroschrott.

Dabei ist Elektroschrott jetzt schon der am schnellsten wachsende Müllstrom auf der Welt und wir Europäer*innen sind die größten Verursacher*innen pro Kopf. Im Sinne des EU Green Deal will die Kommission hier tätig werden und das #Right2Repair im Verbraucher*innenrecht verankern. Das ist super, wenn wir Klima-, Ressourcen- und Verbraucher*innenschutz ernst nehmen!

Ich habe zum Aktionsplan Kreislaufwirtschaft eine Stellungnahme im Binnenmarktausschuss verfasst, die ich heute vorstelle. Darin gehe ich noch weiter: Nicht nur für manche Elektrogeräte brauchen wir neue nachhaltige Produktstandards wie Reparierbarkeit und Langlebigkeit, sondern für alle Produktgruppen angepasst an ihre jeweiligen Eigenschaften - und zwar in Form einer stabilen gesetzlichen Grundlage. Ich bin gespannt, wie die anderen Fraktionen diesen Vorschlag aufnehmen!«

Vielen Dank, Anna, für deinen Einsatz!